Unsere Entwicklungsziele
bei Projekten

Was fördern wir bei konkreten Projekten

Gefördert durch das Bayerische Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten und den Europäischen Landwirtschaftsfond für die Entwicklung des ländlichen Raums (ELER)

Monitoring und Evaluierung

Das Monitoring dient der Kontrolle und Dokumentation der Projektumsetzung, unter Einschluss der Gegenüberstellung von Soll und Ist aus dem Aktionsplan. Die Dokumentation hält die Verfahrensschritte von der Projektidee bis zur Umsetzung fest. Die Überwachung zielt auf den jeweiligen Status des Einzelprojektes, hat aber auch die Strategieebene der LES-Umsetzung im Blick. So werden etwaige Abweichungen von der Strategie und dem Zielsystem offenkundig. Neben dieser qualitativen Ebene sind auch quantitative Aspekte zu berücksichtigen, die ebenfalls Indikatoren für Qualität und Stand des Entwicklungsprozesses darstellen.

Die Übersicht zeigt den Ablauf des Monitoring-Prozesses.

Evaluierung

Die Evaluierung der LES Schweinfurter Land gliedert sich in Zwischenevaluierungsschritte und eine Schlussevaluierung der LEADER-Periode. Hierzu ist eine umfangreiche Befragung der LAG-Mitglieder und der Projektpartner geplant, ergänzt mit vertiefenden Hintergrundgesprächen /-interviews.

Ein fester Meilenstein der Evaluierung wird die "Halbzeitevaluierung 2017/18" sein, in der die Zwischenergebnisse zusammengeführt werden. In Workshop-Atmosphäre soll hier das Erreichte gespiegelt werden, das Unerreichte gesichtet werden und umsetzungssichernde Justierungen der LAG-Arbeit und der LES-Strategie vereinbart werden. Dieses letztlich dreistufige Evaluierungsverfahren wird fortlaufend dokumentiert und die Ergebnisse der LAG (Mitgliederversammlung, Lenkungsausschuss) in den Sitzungen sowie der Öffentlichkeit über die Homepage der LAG bekannt gemacht.

Die Übersicht zeigt den Ablauf des Evaluierungs-Prozesses.

Aktueller Aktionsplan

Aktionsplan 2018