Unsere Entwicklungsziele
bei Projekten

Was fördern wir bei konkreten Projekten

Gefördert durch das Bayerische Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten und den Europäischen Landwirtschaftsfond für die Entwicklung des ländlichen Raums (ELER)

Unterstützung Bürgerengagement

 

Ausgewählte Einzelmaßnahmen - 3. Förderaufruf 2019:

Einrichtung einer Jurte mit Herd (SoLaWi Schweinfurt & Umgebung e.V.)
Die SoLaWi möchte eine Jurte mit Holz beheiztem Herd anschaffen und diese auf ihrer Fläche der in Bergrheinfeld errichten. So soll ein Veranstaltungsort für Bildungs- und Kulturveranstaltungen, insbesondere im Bereich Umweltbildung, geschaffen werden.

Unterstützung: 2.324,35 Euro

Drohne zur Wasserrettung (DLRG OV Schonungen e.V.)
Die DLRG in Schonungen möchte eine Drohne erwerben und so die Wasserrettung im Landkreis Schweinfurt um ein sehr effektives Einsatzmittel für flache Gewässer (Baggerseen) erweitern. Ziel ist es, die Suche nach vermissten Schwimmern zu unterstützen und durch den senkrechten Blick diese erheblich zu vereinfachen. Eine sofortige Erkennung von oben und ein schnelleres Absuchen eines großen Gebietes werden so ermöglicht, wodurch die Chancen auf schnelle Rettung und somit auf Überleben erhöht werden.

Unterstützung: 2.500 Euro

Einbau Treppenlift (TSV Ettleben)
Zur behindertengerechten Erschließung des Sportheimes wird ein Treppenlift eingebaut und so das Vereinsheim für alle Altersgruppen geöffnet gehalten sowie der gesellschaftliche Leben im Verein gestärkt.

Unterstützung: 675,65 Euro

Ausgewählte Einzelmaßnahmen - 2. Förderaufruf 2018:

Bürgerwehr Oberschwarzach (Bürgerwehr Oberschwarzach)
Die Bürgerwehr Oberschwarzach möchte Gehröcke und Zylinder für junge Erwachsene anschaffen. Diese dienen der Nachwuchsgewinnung und Sicherung einer langjährigen Tradition, nämlich die Begehung des Sebastianitages in Oberschwarzach, welche seit über 400 Jahren gelebt wird. Hier wird der Pestopfer aus dem Jahre 1611 gedacht.

Unterstützung: 2.500 Euro
 

Helfer vor Ort; Stützpunkt Schwanfeld (Bayerisches Rotes Kreuz, KV Schweinfurt)
In Schwanfeld wird eine Helfer-vor-Ort Gruppe (Ersthelfergruppe) gegründet. Ziel der Initiative ist es, das sogenannte therapiefreie Intervall bis zum Eintreffen des öffentlichen Rettungsdienstes zu verkürzen. Es ist die Anschaffung der notwendigen medizinischen Ausstattung (Defibrillator, Sanitätsrucksack, Digital-Handfunkgerät) vorgesehen.

Unterstützung: 1.866,95 Euro

Auf den Weg machen; Bildstockweg (Pfarrgemeinderat Stammheim)
Der Pfarrgemeinderat Stammheim möchte eine Broschüre mit Informationen über die vor Ort vorhandenen Bildstöcke (Layout, Logo, Druck) erarbeiten sowie einen Rundweg ausweisen.

Unterstützung: 2.000 Euro

Geschichten, die das Leben schrieb (Diakonie Schweinfurt e. V. - Mehrgenerationenhaus Schwebheim)
Die Diakonie Schweinfurt möchte zwölf monatliche Treffen im Mehrgenerationenhaus Schwebheim durchführen. Hierzu werden die Bürgerinnen und Bürger über 65 Jahre, welche im Vormonat Geburtstag hatten, eingeladen. Diese können beim Treffen eine Geschichte aus ihrem Leben erzählen, welche in einem Buch eingetragen wird.

Unterstützung: 895 Euro

Begegnungsbänke Gerolzhofen (Asyl-Helferkreis Gerolzhofen)
In einer gemeinsamen Aktion werden drei Parkbänke und zwei Papierkörbe hergestellt. Diese werden im Stadtgebiet Gerolzhofen aufgestellt und dienen so der Schaffung eines sozialen Treffpunkts.

Unterstützung: 1.950 Euro

Ausgewählte Einzelmaßnahmen - 1. Förderaufruf 2017

Naturschutz und Geschichte der Ökologie in Schwebheim (Ortsgeschichtlicher Arbeitskreis Schwebheim e. V.)
In der Schloßscheune Schwebheim soll eine Sammlung, die die Ökologie in der Flur in und um Schwebheim früher und heute darstellt, präsentiert werden. Hierzu wird notwendige Medientechnik angeschafft.

Unterstützung: 2.500 Euro